Info-Bereich

 


Dieser Bereich des Spracherwerbs umfasst die gesamte Anwendung der sprachlichen und nicht-sprachlichen Kenntnisse Mimik und Gestik , also die Kommunikation. Zur Bezeichnung der rein lautlichen bzw. Hossain MH, " Lipide von B. Hatte ich denn eine Wahl?

Live Cam Models - Jetzt Online


Es wird in Vietnam, China und Afrika zur Behandlung von Infektionen mit multiresistenten Stämmen von Plasmodium falciparum, dem Erreger der Malaria tropica, eingesetzt. Die Chinesen verwendeten Artemisinin zur Behandlung von Malaria. Seine Verwendung war lange Zeit in Vergessenheit geraten. Erst in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurden bei einer archäologischen Grabung antike Heilmittelrezepte gefunden — darunter auch das für Artemisinin. Seither muss man von einer tollen Erfolgsgeschichte des Stoffes sprechen, da es jetzt in Asien und Afrika häufig zur Bekämpfung von Malaria eingesetzt wird.

Das Geheimnis seiner Wirkung liegt in seiner Reaktion mit Eisen, das sich in hohen Konzentrationen in Malariaerregern findet. Gerät Artemisinin in Kontakt mit Eisen, kommt es zu einer chemischen Reaktion, durch die freie Radikale erzeugt werden, diese sind die eigentliche Waffe gegen die Malariaparasiten. Die Krebszellen können deshalb mehr Eisen aufnehmen, weil sich an ihrer Oberfläche viele Transferrin-Rezeptoren befinden.

Diese binden die Eisenteilchen und schleusen sie in das Zellinnere. Krebszellen werden mit so viel Eisen wie möglich vollgepumpt. Gibt man Artemisinin, wird die gleiche Reaktion wie bei Malaria in Gang gesetzt, es kommt zur massiven Freisetzung von Sauerstoffradiakalen in der Krebszelle, so dass dies zu ihrem Untergang führt: Bestätigt wurden diese Befunde an Brustkrebszellkulturen.

Acht Stunden nach Exposition gegen Artemisinin waren 75 Prozent der Zellen vernichtet, nach 16 Stunden lebten so gut wie keine mehr. Noch beeindruckender waren Tests mit Leukämiezellen. Diese waren bereits nach acht Stunden völlig zerstört. Gegen alle Arten von Krebs soll dieses Verfahren beträchtliche Wirkung gezeigt haben. Durch die gezielte Gabe von Eisenpräparaten könnte das Artemisinin zudem in der Lage sein, gute von schlechten Zellen zu unterscheiden.

Neben seiner hohen Effektivität hat Artesiminin viele Vorteile: Es wirkt auf Krebszellen toxisch, doch auf normale Zellen hat es fast keinen negativen Effekt. Auch Krebszellen, die gegenüber Zytostatika resistent sind, reagieren bzw. Alle Krebsarten reagieren und sind empfindlich! Bedeutsam bei diesen Versuchen war auch, dass bei einem Experiment Brustkrebszellen verwendet wurden, die zuvor auf eine Strahlenbehandlung nicht angesprochen hatten, wohl aber auf Artemisinin empfindlich reagierten.

Das bedeutet, dass eine Krebsbehandlung mit Artemisinin auch bei Krebsarten erfolgreich sein könnte, bei denen konventionelle Therapien bislang nicht anschlugen. Bei aggressiveren Krebsarten, wie beispielsweise Bauspeicheldrüsenkrebs oder akuter Leukämie, sind die Testergebnisse sehr vielversprechend. Diese Krebsarten zeichnen sich durch eine extrem schnelle Zellteilung und damit durch noch höhere Eisenkonzentrationen aus. Neuere Untersuchungen haben gezeigt, dass Artemisinin auch Einfluss auf die Neoangiogenese nimmt.

Das bedeutet, der Stoff kann möglicherweise verhindern, dass der Tumor sich neue Wege im Organismus schafft und Metastasen bildet. Danach werden 3 — 6 Milligramm Artemisinin pro Kilo Körpergewicht gegeben. Nach sechs Wochen erfolgt ein erneutes Priming mit Eisen, danach wieder eine sechswöchige Gabe von Artemisinin. Artemisinin kann gezielt Krebszellen töten, während normale Zellen unverletzt bleiben. Damit Krebszellen Eisen auch vermehrt aufnehmen können, haben sie vermehrt Transferrin-Rezeptoren auf ihrer Oberfläche, deutlich mehr als gesunde Zellen.

Diese Rezeptoren ermöglichen einen schnellen Transport von Eisen in die Krebszelle. Bei Transferrin handelt es sich um ein Eisen bindendes Protein. Transferrin dient als Trojanisches Pferd: Artemisinin wirkt ähnlich bei Malaria, weil durch die Malaria-Parasiten hohe Eisen-Konzentrationen angesammelt werden, bei denen Artimisinin dann bei Kontakt Wasserstoffperoxid freisetzt, was zum Tod der Parasiten führt.

Seine gute Verträglichkeit stellte Artemisinin tausendfach bei der Malariabehandlung unter Beweis. Malaria-Medikament Artesunat aktiviert Krebszell-spezifischen lysosomalen Zelltod. Heidelberger Wissenschaftler untersuchen zelluläre Prozesse beim Abtöten von Brustkrebszellen.

Mit Artesunat behandelte Krebszellen zeigen fragmentierte Mitochondrien grün sowie Lysosomen rot , die sich in der Nähe des Zellkerns angesammelt haben. Unbehandelte Krebszellen weisen demgegenüber typischerweise vernetzte Mitochondrien und durch die gesamte Zelle verteilte Lysosomen auf. Die aus einer Heilpflanze gewonnene Wirksubstanz Artemisinin kann nicht nur in der Malaria-Behandlung, sondern möglicherweise auch in der Krebsbehandlung Anwendung finden.

Sie konnten zeigen, dass membrangebundene Zellorganellen, die sogenannten Lysosomen und das dort vorhandene reaktive Eisen eine zentrale Rolle beim Artesunat-induzierten programmierten Zelltod der Krebszellen spielen. Heutzutage werden Artemisinine weltweit als Anti-Malaria-Mittel angewendet. Zu den Derivaten gehört das Artesunat, das wie das Artemisinin seine zellabtötende Wirkung durch die chemische Reaktion mit Eisen entfaltet.

In Malariaerregern entfalten sich die toxischen Effekte von Artemisinin in der Nahrungsvakuole des Parasiten, die durch den dort stattfindenden Abbau von Wirts-Hämoglobin hohe Konzentrationen von redox-aktivem Eisen aufweist.

Analog zu den Nahrungsvakuolen des Malariaerregers haben die Heidelberger Wissenschaftler die Lysosomen im Artesunat-induzierten Zelltod bei Brustkrebszellen untersucht.

Lysosomen sind von einer Membran umgebene eukaryotische Zellorganellen, die mit Hilfe bestimmter Enzyme zelluläre Komponenten abbauen. Dieses lysosomale Eisen haben die Wissenschaftler als zentralen Ausgangspunkt für den durch Artesunat ausgelösten Zelltod bei Brustkrebszellen identifiziert.

Nathan Brady hat bei ihren Untersuchungen festgestellt, dass die gezielte Blockade von reaktivem Eisen in den Lysosomen die Krebszellen schützt, während andererseits eine Erhöhung des lysosomalen Eisengehalts die schädliche Wirkung von Artesunat für die Krebszellen steigert.

Roland Eils erläutert, sind intakte Lysosomen die Voraussetzung dafür, dass das Zelltodsignal an die Mitochondrien weitergeleitet wird. Dazu gehört unter anderem der Vorgang der Autophagie, bei dem die Zelle eigene Bestandteile lysosomal abbaut und damit in Situationen mit begrenzter Nährstoffzufuhr, wie zum Beispiel im Inneren eines Tumors, überlebenswichtige Makromoleküle recycelt. Ihre Hypothese ist, dass diese Selektivität gegenüber Krebszellen ihre Ursache darin haben könnte, dass die Krebszellen durch einen veränderten Stoffwechsel einen erhöhten Bedarf an Eisen aufweisen.

Informationen im Internet können unter der Adresse ibios. Artesunate activates mitochondrial apoptosis in breast cancer cells via iron-catalysed lysosomal reactive oxygen species production. Beifuss, eine mehrjährige, bis 1 m hohe Pflanze mit stark zerteilten Blättern oberseits dunkelgrün, unten silbrig. Die unscheinbaren gelblichen oder rotbraunen Blütenköpfe stehen in einer endständigen Rispe.

Gewürzbeifuss der in Europa wächst. Herba Artemisiae ; Beifusskraut syn. Sesquiterpenlactone unter anderem Vulgarin und Psilostachyin , Flavonolglykoside und Cumarine. Mehrmals täglich 5 bis 6 mal wird eine Messerspitze der pulv. Artemisiasalbe kann man in 3 Stärken produzieren! Getrocknete und gepulverte Blätter Menge siehe unten mit ml Olivenöl Billiger: Wir sprachen über unser Lieblingsthema: Für drei Monate das Land am anderen Ende der Welt bereisen.

Nichts als ein Traum. Nicht einmal Doro mit ihrer wohlhabenden Mutter konnte das Geld aufbringen, das wir dafür brauchten. So freigebig war Tante Annie dann doch nicht. Während wir über Schafherden und weite Wiesen und grüne Hügel sprachen, rieb die Kette geduldig in meinem Schritt. Ich stieg höher und höher. Doro durfte nichts merken. Drück mich Kette, drücke sanft. Die Werkstatt kam schneller als ich gedacht hätte. Ich hatte nicht auf den Weg geachtet und plötzlich waren wir zuhause. Die Kette hatte nicht genug Zeit gehabt.

Ich will die Bilder gleich auf meinen Laptop laden", sagte sie. Ich hole deinen Rechner. Kette, Kette, Kette leg los! Jeder Schritt musste ganz exakt gesetzt werden. Ich lief nicht, ich schritt. Die Treppe hinauf zu Doros Zimmer, wo wir beide schliefen. Auf der drittletzten Stufe passierte es. Ich krallte mich am Treppengeländer aus Holz fest, die Beine gestreckt und kam. Ich konnte ein zittriges Stöhnen nicht unterdrücken. O wie gut das tat. Dorothee bemerkte nichts, als ich ihr den Laptop brachte.

Auch die Kette musste ich hergeben. Die durfte ich am Kreuz nicht tragen. Nachdem ich auf dem Holz festgebunden war, blieb Dorothee neben mir stehen.

Sie streichelte mich, streichelte meine Arme und Beine, meinen Bauch, mein Gesicht. Ich war immerzu bereit. Dorothee ging zum Flaschenzug und richtete mich auf.

Die Kette sang ihr leises, klickerndes Lied, das Lied vom Hochziehen. Bald stand das Kreuz aufrecht in der Werkstatt. Dorothee steckte den Sicherungsbolzen ein und es war alles fertig. Es war anders als am Morgen, das spürte ich sofort. Es würde schwerer werden, viel schwerer. Mir stand eine härtere Prüfung vor als am Morgen. Was war der Grund? War man zu bestimmten Zeiten schmerzempfindlicher? Fieber war nachmittags gegen siebzehn Uhr am höchsten.

Spürte man Schmerzen am Nachmittag stärker? Ich war angebunden wie immer. Dorothee hatte mich sorgfältig gefesselt. An jedem Handgelenk hatte sie fünf eng nebeneinander liegende Seilschlaufen gelegt, damit der Zug gut verteilt wurde.

Das mussten sie auch, um mir den nötigen Halt zu geben. Trotzdem taten sie weh. Ich spürte sie viel mehr als am Morgen. Auch meine Schultern meldeten sich, ebenso die Arme. Nein, der fühlte sich anders an. Dann ein längerer Ausritt. Es fiel mir nicht schwer, aber das war samstags und sonntags trat ich zu einem neuen Ritt an.

Mein Hintern und die Schenkel hatten sich gleich nach dem Aufsitzen gemeldet. Beschwert hatten sie sich und zwar energisch. Vor allem der Po wehrte sich gegen das Sitzen im Pferdesattel.

Er meldete zig Auas in allen nur möglichen Schattierungen an. Mein Sitzfleisch war vom Vortag noch arg zerritten. An einen längeren Ausritt war aber nicht zu denken. So ungefähr fühlte ich mich jetzt am Kreuz. Der Durchgang am Morgen hatte Spuren in mir hinterlassen. Es war schwerer zu ertragen; viel schwerer.

Aber ich musste es aushalten. Das war mir klar. Ich konnte nicht sagen, ob mir die Aussicht gefiel oder nicht. Sie schreckte mich auf alle Fälle. Aber ich machte mir keine unnötigen Sorgen. Ich hatte am Morgen gezeigt, dass ich es aushielt, also würde ich es auch jetzt durchhalten. Dorothee schaute mir eine Weile zu. Dann ging sie zum Tisch und beschäftigte sich mit ihrem Computer. Sie stöpselte ihre Kamera ein und lud die Fotos auf die Festplatte. Ich schloss für eine Weile die Augen und konzentrierte mich auf meinen Körper.

Ich analysierte, wo es weh tat und wie sehr. Ich bewegte mich ein bisschen. Das nutzte kaum etwas. Der Schulunterricht ist in vollem Gange. Eine neue-alte Fantasie spukte durch meinen Kopf. Natürlich mein Lieblingstraum von der strengen Schule. Unser Stundenplan sah ein wenig anders aus als der Stundenplan regulärer Schulen, möchte ich mal sagen.

Nachdem ich den Traum mit Anja Haug hatte, baute ich diesen in meiner Fantasie immer weiter aus. Die seltsamsten Fächer standen auf dem Stundenplan. Ausbildung zum Aushalten langer Fesselungen. Nun wurden wir nicht mehr zur Strafe gefesselt und mussten leiden. Nein, meine Fantasie änderte diese besondere Schule in ein Ausbildungsinstitut für Töchter, in dem sie tagtäglich gefesselt, geschlagen und gekreuzigt wurden.

In Strapazen brachte die patente Frau Müller uns die unterschiedlichsten Fesselungen bei. Vor aller Mädchen Augen mussten sich ein paar von uns nackt ausziehen und sich fesseln lassen.

Die Müller hatte ein dickes Buch mit unglaublich vielen Fesselungsbeispielen. Manche davon hatten die tollsten Fantasienamen. Es gab so viele Arten, ein Mädchen zu fesseln, dass wir Zeichnungen der angebundenen Mädchen machen mussten mit dem Namen der Fesselung und einer genauen Beschreibung.

Anders hätten wir es uns nicht merken können. Oder sie stand an einem Pfahl, der bis zur Decke reichte, die Arme über den Kopf gezogen und dann hinterm Pfahl festgebunden. Dabei war sie so gestreckt, dass sie nur auf den Zehen stehen konnte. Herrlich aufgespannt der hoch gewachsene schlanke Leib Anjas. Wie schön sie war. Störte das Gejammer zu sehr den Unterricht, bekam die Arme einen Knebel in den Mund und musste weiter aushalten, stumm weinend, während Frau Müller die Wirksamkeit der Fesselung pries.

Mehr als einmal musste ich auch mich nackt ausziehen und mich von der Lehrerin vor den Augen meiner Klassenkameradinnen fesseln lassen. Da war der Tag, an dem ich mit dem Rücken zur Wand stand. Ich bekam die Hände zusammengebunden und über den Kopf gezogen. Dann hob sie meine Beine, erst das linke, dann das rechte, und machte sie mit Seilbindungen an Haken in der Wand fest.

Sie spannte mich grausam auf, die Beine waagrecht gespreizt. Dann mussten die Mädchen nahe heran kommen und sich alles genau anschauen. Frau Müller wies sie an, mich zwischen den Beinen zu berühren, um die Spannung der Oberschenkelmuskeln zu spüren. Alles vor den Augen der Lehrerin versteht sich. Wir wollen herausfinden, wann es dem Fesselmädchen unangenehm wird. Wenn du sie bis zum Orgasmus fingerst, können wir ewig warten. Sie soll vor Schmerz stöhnen nicht vor Lust.

Also Hände weg vom Fesselmädchen! Nie nannte sie den Namen einer gefesselten Schülerin. Sie sagte immer Fesselmädchen, oder das gefesselte Mädchen, das gebundene Mädchen. Sie redete von der Pein des befestigten Mädchens, von der Anspannung in der Muskulatur des angebundenen Mädchens. Das war lange bevor ich das Foto vom Mädchen ohne Namen im Internet entdeckt hatte, fiel mir ein. Hatte ich da schon ein Mädchen ohne Namen sein wollen, wenn ich gefesselt war?

Das wurde mir erst jetzt bewusst, mit achtzehn Jahren, während ich nackt an ein Kreuz gebunden war. O es war schwer auszuhalten diesmal. Meine Arme taten weh, die Schultern auch. Stand meine Klasse dort unten vor meinem Kreuz? Frau Müller zitierte aus ihrem dicken Buch über Kreuzigungen und die unterschiedlichen Arten, wie man ein Fesselmädchen an einem Kreuz befestigen konnte. War ich ein Fesselmädchen? Oder war ich ein Kreuzmädchen? Beide Bezeichnungen gefielen mir. In der vierten Stunde hatten wir Mädchenstunden.

Die energische Frau Schindler hielt diesen Unterricht und wie alle anderen Lehrerinnen auch, gab sie uns praktische Beispiele zur Anschauung.

Da wurden einer von uns -- oft Anja Haug -- die Hände auf den Rücken gebunden und sie musste vor der Klasse knien, den ganzen Unterricht lang, auf dem harten Holzboden. Oder die Schindler verpasste jeder von uns gleich zu Beginn der Stunde einen Knebel und fesselte uns die Arme hinter der Stuhllehne an den Stuhl.

Zum Schweigen gebracht mussten wir dem Unterricht folgen. Am nächsten Tag hatten wir Fesseln in der Ersten. Wir lernten die verschiedenen Arten von Stricken kennen und wie man sie anwandte. Wir mussten uns gegenseitig fesseln und die Lehrerin gab uns Noten auf unsere Arbeit. Wehe man zog das Seil zu stramm!

Noch schlimmer war es, wenn es zu locker angelegt wurde. Was soll das denn werden? Willst du, dass dein Fesselmädchen vom Kreuz herunter fällt?! Binde sie gefälligst anständig fest! Das gibt einen Eintrag ins Buch. Nun wurde ein Mädchen vor aller Augen auf irgendeine Art festgebunden und musste uns Zuhörerinnen genau beschreiben, was es dabei empfand.

Alles musste gesagt werden, wirklich alles! Wie sehr die Fesseln einschnitten, ob Arme, Beine oder Schultern wehtaten, ja das Fesselmädchen musste auch in allen Einzelheiten aufsagen, wenn es Lust verspürte. Eine von uns oder zwei wurden abkommandiert, das aufgespreizte Fesselmädchen mit den Fingern zu stimulieren und das Mädchen musste vorsagen, was es empfand.

Es gab Stunden, in denen vor unsren Augen ein Mädchen geschlagen wurde und laut aufsagen musste, was es spürte und Stunden, in denen härter geschlagen wurde und wir Zuschauerinnen der Lehrerin sagen musste, was das jeweilige Fesselmädchen empfand.

Anja Haug war eigentlich immer eine derjenigen, die gefesselt und ausgepeitscht wurden, die lange am Kreuz oder an anderen Aufhängvorrichtungen leiden mussten und ich war auch oft dabei, glücklich und gequält zugleich. Anjas gestreckter nackter Leib am Pfahl, die Hände überm Kopf festgebunden.

Sie windet sich unter der Peitsche. Mensch, wenn meine Lehrer in der regulären Schule gewusst hätten, an was ich so dachte, während sie mir das Gerundium erklärten oder versuchten, mir den Satz des Pythagoras in den Schädel zu zwängen!

Wie hätte sie wohl reagiert, hätte sie irgendwie erfahren, dass sie in meinem Kopfkino nackt an ein Kreuz gefesselt war? Inzwischen litt auch ich. Er strömte träge wie brennender Teer durch die Muskeln meiner Arme und meiner Schultern. Selbst meine Brustmuskeln taten weh.

Ohne die Fesselung wäre ich abgerutscht oder hätte dauernd darum kämpfen müssen, nicht abzurutschen. Es war nicht unerträglich, aber es begann, unerträglich zu werden.

Ich war stramm aufgespannt am Kreuz. Egal wie ich mich bewegte, dieser Anspannung konnte ich nicht entkommen. Sie wirkte stets auf mich ein. Ich drückte die Beine mit Gewalt durch, um dem schrecklichen Zug auf meinen Oberkörper zu entkommen. Sie hielten mich fest, damit ich litt. O und wie ich litt! Immer wieder stöhnte ich auf.

Dorothee schaute von ihrem Computer auf und beobachtete mich. Sie sagte nichts, sie schaute nur. Der Schmerz überflutete mich. Es war eine Flut in Zeitlupe.

Ganz langsam kam er heran und überflutete meinen gesamten Körper. Er füllte mich komplett aus. Ich zog mich in die Höhe. Ich bog den Rücken durch, soweit das mein nackter Hintern den Kontakt zum aufrechten Kreuzpfahl verlor. Ich zappelte langsam und unter Qualen. Ich halte es nicht länger aus! Ich kann es wirklich nicht länger ertragen!

Ich muss herunter vom Kreuz! Ich kann nicht mehr! Ich spannte alle Muskeln an im Kampf gegen die Fesseln, die mich am Kreuz hielten, die mich nicht freigaben. Ich kämpfte gegen sie und gegen den Schmerz. Mein Körper wand sich ohne mein Zutun. Ich hatte ihn nicht mehr unter Kontrolle. Er stöhnte und keuchte. Ich war Schmerz, purer feuriger Schmerz. Ich hatte keinen Willen mehr. Ich wollte nur noch, dass es endete.

Mein Stöhnen wurde lauter. Ich keuchte immer häufiger. Ich will frei sein. Ich will befreit werden! O lasst mich frei! Ich kann nicht mehr.

Ich bin nur ein Mädchen! Ihr müsst mich bitte-bitte freilassen! So helft mir doch! Nur in Gedanken flehte ich. Nur in meinem Kopf bettelte meine Stimme um Befreiung von der grausamen Marter. Mein Mund gab ab und zu ein Stöhnen von sich. Er öffnete sich zu einem Keuchen. Aber er sprach kein Wort aus. Ich tanzte am Kreuz wie toll. O es war unerträglich. Dorothee stand dort unten und schaute zu mir herauf. Ich sank in meinen Fesseln zusammen, nur um mich gleich wieder wild aufzubäumen.

Ich konnte nicht aufhören, mich zu winden. Dorothee schaute mir zu. Die Kette klickerte leise. O wie dankbar war ich mit einem Mal. Die Marter war vorbei. Sie knotete meine Fesseln auf: Meine Stimme war rau. Meine Arme fühlten sich an wie knorriges Holz. Sie führte mich zu den Teppichen unter dem Reck. Sanft legte sie mich nieder. Sie lief fort und kam kurz darauf mit einer weichen Decke zurück. Sie deckte mich zu, legte sich neben mich unter die Decke und nahm mich in die Arme. Ich fühlte mich unendlich schwach -- total ausgelaugt.

Wie nach einem Marathonlauf. Und genau wie nach einem solchen Wahnsinnslauf fühlte ich Euphorie in mir. Ich hatte es geschafft. Ich war zum zweiten Mal an einem Tag für eine Stunde ans Kreuz gegangen. Ich hatte es vollbracht. Stolz auf meine Leistung und stolz auf meine Schmerzen.

Ich liebte sie beide. Teil 12 Nachdem ich mich ein wenig ausgeruht hatte, gingen wir ins Haus. Ich hatte mächtig geschwitzt. Dorothee machte in der Zwischenzeit eine Riesenschüssel gemischten Salat an, dessen Zutaten sie im Garten zusammengesucht hatte. Als Tante Annie kam, stand das Abendessen auf dem Tisch. Zum Salat gab es Spiegeleier mit Schnittlauch und Speckrösties. Sie haute tüchtig rein. Ich war hungrig nach meinem zweiten Durchgang am Kreuz.

Ich vertrimme sie mit Stock und Kochlöffel. Morgen binde ich sie nackt an das Kreuz, das an der Wand steht und werfe mit Dartpfeilen nach ihr. Ich hatte das Gefühl, als müsse mein Kopf explodieren, einfach explodieren. Was sagte Dorothee da?! Und warum peitschst du sie nicht mit einer richtigen Lederpeitsche aus? Dazu einen Knebel, weil Lisette so einen Krawall veranstaltet, wenn ich ihr das Fell gerbe. Wir warten noch auf das Zeug. Die haben lauter kleine gemeine Spitzen. Mit dem Stiel eines Kochlöffels durchgeschoben wäre das ein Nudelholz der ganz besonderen Art.

Könnte man über den Rücken und Po der Delinquentin rollen. Nur die Ziegenfolter ist schlimmer. Du bist einsame Spitze!

Das mach ich gleich morgen! Mein Kopf war explodiert. Bei allen Göttern des Olymp! Ich hab jede Menge geiler Fotos von Wasserlebewesen gemacht. Leider kann ich mit dem Makro keine Infusorien fotografieren. Ich sollte mir ein Mikroskop zulegen, eins mit Anschlussmöglichkeit an meinen Computer.

Das wären tollen Fotomotive. Ich könnte ein Fotobuch im Internet zusammenstellen. Mein erstes eigenes Naturkundebuch. Kleinlebewesen in Teichen, Bächen und Tümpeln rund um Spuhl". Ich sammelte gerade die Einzelteile meines explodierten Kopfs ein und klebte sie Stückchen für Stückchen zusammen. Sobald ich damit fertig war, würde ich Dorothee umbringen. Aber vorher würde ich sie foltern. Dann noch mal umbringen! Du solltest ihren Rücken sehen!

Alles voller blauer Striemen, Mutti. Dann töte ich dich! Wollen wir die uns gemeinsam anschauen? Ich spendiere eine Flasche Wein dazu. Im Hause Flörke werden Kinder mit Drogen gefügig gemacht. Hatten die Römer bereits Kanonen? Die Doku war prima.

Richtig gut gemacht mit Interviews, Filmaufnahmen der Ausgrabungen und tollen Computeranimationen. Es wurde ein Originalnachbau eines römischen Patrouillenbootes gezeigt. Das wurde von Menschen gerudert, eine Art Miniaturgaleere. Ich würde Doro auf die Galeere schicken, sie an der Ruderbank anketten und wenn sie nicht anständig paddelte, würde ich ihr die Peitsche über den nackten Rücken ziehen! Die Wahrheit ist die beste Tarnung, liebe Lisette. Ganz zum Schluss, nahm ich mir vor, würde ich sie von Hyänen bei lebendigem Leib auffressen lassen.

Die kicherten immer so geil beim Fressen. Ich zog mich nackt aus, als sei es das Normalste der Welt. Es war nicht anders, als wenn ich mich zum Duschen auszog. Ich tat es einfach. Nackt stand ich neben dem Kreuz. Ich wollte mich drauf legen, da hielt Dorothee mich zurück: Willst du dich daran gewöhnen? Dann sind die Ferien vorbei, bevor du wahre Kreuzigungsqualen kennen lernst, Lisette. Das willst du aber, nicht wahr? Es verlangt dich, es wirklich ganz und gar auszukosten.

Es auskosten zu müssen. So ist es doch, oder? Ich war unfähig zu sprechen. Ich wollte es auskosten müssen. Meine Cousine schaute mich an: Wie sie mich ansah! Ich schaute stumm zurück. Fünfzig Prozent mehr als gestern. Aber wenn ich es wirklich trainieren wollte, musste ich die Zeit am Kreuz steigern. Ich musste es schnell genug tun, damit die Ferien nicht zu Ende waren, bevor ich Was wollte ich erreichen? Acht Stunden, Lisette, sprach die kleine Stimme in meinem Kopf. Acht Stunden sind der Supergoal, Lisette, der Höchsttreffer.

Wenn du das schaffen willst, musst du ran! Wortlos stieg ich auf das Kreuz. Dorothee stand neben dem Kreuz und sah auf mich hinunter. Mach schon, dachte ich. Ich bin bereit, Doro. Ich kann das ertragen. Lass sie mich erleiden. Ich will es so. Dorothee schaute mich still an. Ein undefinierbarer Ausdruck stand in ihren Augen.

Plötzlich bückte sie sich. Sie umfasste mein Gesicht mit den Händen und gab mir einen Kuss. Ich hielt andächtig still und genoss das Verschnürt werden, spürte voller Freude, wie ich Stück für Stück wehrlos gemacht wurde. Ausgebreitet auf dem Holz. Schon klickerte die Kette. Eine ganze Stunde - genau wie gestern zweimal hintereinander - und eine halbe dazu.

Macht eine ganze Stunde mehr am Kreuz für heute, Lisette Lange. Insgesamt drei Stunden heute. So viele Gefühle waren in mir. Mir gingen so viele Gedanken durch den Kopf. Gekreuzigt zu werden war inzwischen schon fast normal für mich.

Allein das war schon mal unglaublich. Lisette, was hättest du vor einem halben Jahr empfunden, wenn dir jemand gesagt hätte, dass du mal einen Tag nach dem anderen gekreuzigt werden würdest? Ich hätte es nicht geglaubt, antwortete ich in Gedanken. Nie hätte ich mir das träumen lassen. O Gott, ich bin glücklich! Es war normal, gekreuzigt zu werden und es war gleichzeitig jedes Mal eine Ausnahmesituation.

Ich war aufgeregt wie noch nie und war es doch auch bei den früheren Fesselungen gewesen. Es war jedes Mal neu und aufregend. Und es war erregend. Es war ein ausgesprochen erotisches Erlebnis für mich. Ich konnte nicht länger leugnen, dass ich eine Masochistin war. Ich liebte es, wenn man mich fesselte und wenn man mir Schmerzen zufügte.

Das Kreuz berührte den Anschlag. Unten bückte sich Dorothee und steckte die Sicherungsstange ein. Sie machte mich wehrlos. Sie hatte absolute Macht über mich. Aber dabei war sie im Grunde nichts weiter als meine Dienerin! Sie tat, was ich wollte. Sie zog mein Kreuz hoch und sicherte es. Ich richtete mich am Kreuz auf.

Was für ein Gefühl! Ich war nackt und hilflos ans Kreuz gebunden. Ich war erniedrigt und doch war ich erhöht. Ich stand über Dorothee. Das Gefühl machte mich irre. Ich begann mich am Kreuz zu räkeln. Es gefiel mir ausnehmend gut, gefesselt zu sein. Auch die Aussicht auf Schmerzen gefiel mir. Ich erwartete sie wie ein gutes Essen im Restaurant. Wann würde ich zwei machen? Würde ich Dorothee darum bitten?

Das Kind erwirbt also das grammatische Regelsystem unserer Sprache. Lange bevor der heranwachsende kleine Mensch ein Gespräch führen kann, werden ihm grundlegende Anreize dazu vermittelt. Diese Pausen signalisieren, dass eigentlich an dieser Stelle eine Antwort erwartet wird. Mit den zunehmenden sprachlichen Fähigkeiten füllt das Kind diese Lücken tatsächlich aus.

Natürlich unterscheiden sich Gespräche mit Kindern von denen mit anderen Gesprächspartnerinnen und -partnern. Dieser Bereich des Spracherwerbs umfasst die gesamte Anwendung der sprachlichen und nicht-sprachlichen Kenntnisse Mimik und Gestik , also die Kommunikation. Das Verstehen von Sprache entwickelt sich in demselben Rahmen wie die anderen sprachlichen Bereiche auch.

Zeitlich geht es der Fähigkeit, Sprache anzuwenden voraus, d. Lange Zeit ist diese Verständnis jedoch eng an die Jeweilige Situation gebunden. Ein echtes Sprachverständnis entwickelt sich schrittweise, bis es sich von der konkreten Situation löst. So verwundert es nicht, dass damit häufig Satzabbrüche, Umformulierungen, Wortwiederholungen und kleine Denkpausen einhergehen.

Sie bewirken, dass das Sprechen des Kindes unflüssig klingt. Dies ist eng verbunden mit den hier geschilderten sprachlichen Entwicklungsbereichen und solchen, die für die Bewegungskontrolle zuständig sind. Der Redefluss unterliegt also ebenfalls einem längeren Entwicklungsprozess. Betonungen, Pausen, Sprechrhythmus, Tonhöhen und -tiefen etc.

Man könnte dies alles mit Sprachgefühl bezeichnen. Sie haben nun eine Vorstellung davon bekommen, welches enorme Lernpensum das Kind während seiner Sprachentwicklung zu bewältigen hat. Vielmehr ist es so, dass sie sich gegenseitig bedingen. Denken Sie noch einmal daran, dass auch grammatische Regeln wie z.

Einzahl- und Mehrzahlbildung mit einem Bedeutungsunterschied einhergehen, der in den Wortschatz eingreift. Auch müssen beispielsweise die Voraussetzungen der Aussprache von grammatikalischen Endungen Beispiel: Die Alterswerte gelten für Spätentwickler, d. Bitte beachten Sie, dass die Sprachentwicklung nicht isoliert von der übrigen Entwicklung wie z. Insbesondere in der frühen Kindheit steht die allgemeine körperliche und geistige Entwicklung in sehr engem Zusammenhang mit der Sprachentwicklung.

Im Laufe seiner Entwicklung und mit den zunehmenden Fähigkeiten des Kindes, seinen Körper kontrolliert einzusetzen, weitet es selber die Auseinandersetzung aktiv auf die es umgebenden Dinge aus. Es beschäftigt sich mit ihnen, lernt seine Beschaffenheit kennen und die Möglichkeiten, sie einzusetzen und sie zu verändern.

Seine soziale Umwelt hilft ihm sowohl bei der Beschäftigung mit diesen Dingen als auch dabei, die gesammelten Erfahrungen in Worte umzusetzen. Fördern Sie ihr Kind dabei. Richtiges Sprechen muss wie viele andere Fähigkeiten im Kindesalter erlernt werden. Ein Kind lernt schneller richtig sprechen, wenn es viel Gelegenheit bekommt, seine Sprache zu üben. Dazu ist als erste Voraussetzung wichtig, dass es trotz seiner Sprachstörung Freude am Sprechen hat!

Folgende Hinweise sollen Ihnen aufzeichnen, wie Sie trotz der Sprachstörung die Sprechfreude Ihres Kindes erhalten oder wecken können und wie Sie seine Sprachentwicklung fördern können:.

Es ist bekannt, dass man viel lieber und auch viel mehr spricht, wenn man einen guten Zuhörer hat. Nehmen Sie sich also Zeit, Ihrem Kinde zuzuhören. Lassen Sie es ausreden, ohne ungeduldig zu werden. Achten Sie darauf, was das Kind Ihnen erzählen will, nicht auf seine ja noch fehlerhafte Aussprache. Am Anfang wird Ihnen das schwer fallen, weil Sie sich vielleicht über sein falsches Sprechen ärgern. Mit der Zeit werden Sie aber lernen, dies weitgehend zu überhören und nur auf den Inhalt dessen zu achten, was das Kind Ihnen erzählen will.

Sie können Ihrem Kind aber auch behilflich sein, das richtige Sprechen zu erlernen. Freuen Sie sich mit Ihrem Kind, wenn es versucht, Sie nachzuahmen und etwas richtig zu sagen. Gelingt es dem Kind noch nicht, alle Worte richtig zu sprechen, so können Sie die noch fehlerhaften Worte in einem Satzzusammenhang richtig und deutlich wiederholen, z. Seien Sie deshalb ein gutes sprachliches Vorbild für Ihr Kind. Achten Sie darauf, dass Sie selber alle Wörter klar und deutlich aussprechen. Ihr Kind kann Sie dann besser verstehen und leichter nachahmen.

Verwenden Sie häufig gebrauchte Wörter und sprechen Sie in einfachen aber vollständigen und richtigen Sätzen. Sprechen sie vor allem nicht zu schnell. Es besteht die Gefahr, dass es sich angewöhnt, nicht mehr hinzuhören, wenn Sie reden. Sprechen Sie nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Die richtige Dosierung ist wichtig! Besonders leicht wird Ihnen die richtige Dosierung gelingen, wenn im Gespräch Sprechen und Zuhören wechseln.

Es ist erwiesen, dass viel Fernsehen bei Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen die Sprachentwicklung nicht fördert. Das Kind spricht beim Fernsehen nicht selbst und übt daher seine Sprache nicht. Es versteht viele Begriffe noch nicht und gewöhnt sich daher schnell daran, sich berieseln zu lassen und nicht mehr zuzuhören, was gesagt wird und sich nur die Bilder anzusehen. Versuchen Sie, es so einzurichten, dass Sie in dieser Zeit mit dem Kind allein sind und ihm Ihre volle Aufmerksamkeit widmen können und dass Sie nicht z.

Beachten Sie dabei immer die Regel 1. Nach einiger Zeit werden Sie diese Gesprächsstunden mit Ihrem Kind nicht mehr missen wollen, sie fördern sehr die gute Beziehung zwischen Eltern und Kind. Und spielen Sie viel mit Ihrem Kind. Machen Sie Spaziergänge und erzählen sie sich gegenseitig, was Sie sehen. Spiele machen die ganze Sache abwechslungsreicher, z. Unternehmen Sie gemeinsam Ausflüge, Z.

Sprechen Sie vorher darüber, was Sie sehen und erleben werden. Später zu Hause erinnern Sie sich gemeinsam daran, was Sie gesehen und erlebt haben. Vielleicht haben Sie auch Fotos gemacht, zu denen dann erzählt werden kann.

Wenn Ihnen dies zu viel erscheint, bedenken Sie, dass die meisten sprachgestörten Kinder ein schlechtes Sprachgedächtnis haben nicht Gedächtnis für Ereignisse! Das schlechte Sprachgedächtnis können Sie entscheidend verbessern, indem Sie mit Ihrem Kind Reime, Gedichte, Sprachspiele und Lieder auswendig lernen und gemeinsam sprechen oder singen.

Bei längeren Autofahrten kann man auch gut gemeinsam singen. Viele sprachgestörte Kinder sind sehr ungeschickt. Es ist auch nachgewiesen, dass sich die Geschicklichkeit der Hände auf eine bessere Aussprache auswirkt. Also lassen Sie Ihr Kind malen, kneten, ausschneiden, Perlen auffädeln, mit Knöpfen spielen und vieles tun, was eine gewisse Fingergeschicklichkeit erfordert. Die Geschicklichkeit der Mundbewegungen muss häufig auch gefördert werden.

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind feste Speisen isst und ordentlich kaut. Lassen Sie es seine Getränke mit dem Strohhalm trinken. Viele Kinder sind auch extrem unaufmerksam gegenüber dem, was sie in ihrer Umgebung hören und sprechen deshalb falsch.

Zählen Sie sie auf und erklären Sie sie gemeinsam. Im Wald, auf einem Bauernhof, bei Bekannten. Wenn nicht, machen Sie das Kind darauf aufmerksam und spielen Sie dieses Spiel häufiger.

Seien Sie selbst nicht hektisch und ungeduldig im Umgang mit Ihrem Kind, sondern möglichst ruhig und ausgeglichen. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind sich nicht abkapselt, sondern mit anderen Kindern spielt. Achten Sie darauf, dass es Kinder sind, die Ihr Kind nicht wegen seiner Sprachstörung hänseln oder verspotten. Stärken Sie das Selbstbewusstsein Ihres Kindes. Versuchen Sie herauszufinden, was Sie an ihm loben können und tun sie das auch.

Allgemein fördert der Besuch des Kindergartens die Sprachentwicklung. Das Spiel mit Bauklötzen und Autos fördert die Sprachentwicklung nicht besonders gut. Besser sind Spiele mit Puppen, Stofftieren, Fingerpuppen und Kasperfiguren, so dass beispielsweise mit verteilten Rollen gesprochen werden kann. Sprachlich gut begabte Kinder können bereits im Vorschulalter zwei Sprachen gleichzeitig lernen, sprachlich weniger begabte haben dagegen schon Mühe, nur eine Sprache richtig zu erlernen. Dies gilt auch für den Gebrauch einer Mundart Dialekt.

Plattdeutsch und Hochdeutsch unterscheiden sich beträchtlich voneinander, dass es sich fast um zwei verschiedene Sprachen handelt. Ein sprachlich retardiertes Kind Kind sollte erst nur eine Sprache erlernen, am besten Hochdeutsch, da das auch in der Schule gebraucht wird. Es genügt nicht, wenn nur zum Kind hochdeutsch gesprochen wird, auch untereinander sollten die Erwachsenen möglichst vorwiegend hochdeutsch sprechen und zwar aus folgendem Grunde: Bei Stimmstörungen wird grundsätzlich zwischen organischen Veränderungen einerseits d.

Veränderungen der Gestalt und Beweglichkeit der Stimmlippen und den so genannten funktionellen Stimmstörungen unterschieden, wobei beide Formen sich auch gegenseitig bedingen können. Das Behandlungsziel einer logopädischen Stimmtherapie ist in jedem Fall eine leistungs- und adaptionsfähige Stimmfunktion und eine optimale Koordination und Beweglichkeit aller für das Sprechen notwendigen Organe, d.

Eine HNO-ärztliche Untersuchung erfolgt zunächst meist mittels einer Kehlkopfspiegelung Lupenlaryngoskopie , bei welcher der Arzt feststellen kann, ob organische Veränderungen im Kehlkopf und insbesondere an den Stimmlippen vorliegen.

Weitere bildgebende Verfahren wie Stroboskopie und Ultraschall können indiziert sein. Eine Aphonie beruht meist auf länger andauernden psychischen Problemen psychogene Aphonie und ist in der überwiegenden Anzahl des Auftretens ein eher weibliches Phänomen. Die Stimme als solche ist insofern völlig intakt.

Bereits nach den ersten Sitzungen sollten sich bei professioneller Therapiedurchführung Erfolge zeigen. Eine hyperfunktionelle Dysphonie, auch Berufsdysphonie genannt, kann entstehen infolge. Bei stärkster muskulärer Hyperfunktionalität ist die Ausbildung der so genannten Taschenfaltenstimme möglich, bei der nicht die Stimmlippen überspannt werden wie bei der hyperfunktionelle Dysphonie , sondern ein Zusammenziehen des gesamten Kehlkopfeingangs erfolgt.

Die Stimmgebung erfolgt dann nicht mehr über die Stimmlippen selbst sondern über die seitlich oberhalb der Stimmlippen liegenden Schleimhautfalten Taschenfalten , welche statt der Stimmlippen in Schwingung gebracht werden.

Bei nicht funktionsfähigen Stimmlippen z. Im allgemeinen entsteht eine hypofunktionelle Dysphonie mit fehlendem Schluss der Stimmritze infolge. Die Muskeln des Kehlkopfes werden durch den Hirnnerv Nervus vagus gesteuert. Die isolierte oder beidseitige Schädigung des Nervus recurrens, eines abgehenden Astes des Nervus vagus, kann beispielsweise durch. Durch die Nervenschädigung können die davon betroffenen Muskeln ihre Aufgabe nicht mehr wahrnehmen.

Im Falle einer Schädigung des N. Je nachdem, ob nur eine oder beide Stimmlippen betroffen sind und in welcher Stellung sie fixiert ist bzw. Liegt eine beidseitige Paramedianstellung vor d. Obwohl beide Geschlechter diesen Übergang mitmachen, ist er besonders bei den Jungen deutlicher zu beobachten. Beim Sprechen kommt es dann häufig zu den so genannten Registersprüngen, d. Von einer Mutationsstörung im Sinne einer Stimmstörung spricht man erst dann, wenn dieser Übergang zu lange andauert bzw.

Eventuell ist bei einer entsprechenden psychischen Disposition z. Sie ist Resultat jahr zehnt elanger schwerer psychischer Belastung. Sie gilt als Form der Neurose und wird aus psychogener u.

Die Therapie erfolgt im allgemeinen auf psychologischer, somatischer und psychosomatischer Basis sowie logopädisch-pädagogischer Behandlung mit Entspannungsübungen, Atemübungen, Artikulationsübungen und Stimmübungen. Daneben stehen folgende Optionen zur Verfügung:. Sie wird auch Greisenstimme genannt, wobei zwischen der Altersstimme Vox senium und der vorzeitig gealterten Stimme Senium praecox vocis unterschieden wird.

Als eine Sonderform einer chronischen Laryngitis Kehlkopfentzündung ist das Reinke-Ödem anzusehen, bei dem an bestimmten Stellen meist beider Stimmlippen Wassereinlagerungen zwischen Schleimhaut und Bindegewebe zu beobachten sind.

Die Stimmlippen sind an den entsprechenden Stellen verdickt, so dass kein korrekter Stimmlippenschluss bei der Stimmgebung vorliegt. Nikotingenuss, häufig in Verbindung mit Alkohol und dem Stresshormon Adrenalin führt nicht selten zu Einlagerungen von Wasser in die die Stimmlippenschleimhaut, insbesondere wenn der Schluckvorgang und die Stimmgebung unökonomisch und mit zu starkem Druck ausgeführt werden.

Gleichzeitig zeigen sich häufig Missempfindungen in Form von. Knötchen auf den Stimmlippen zählen zu den organischen Stimmstörungen und stellen eine Extremform der hyperfunktionellen Dysphonie dar. Stimmlippenknötchen entstehen durch mechanische Überbelastung der Stimmlippen. An den Stellen der höchsten Belastung entstehen dabei zunächst zähe Schleimfäden, welche sich bei anhaltendem unphysiologischen Stimmgebrauch verhärten können.

Dies kann schon im Säuglingsalter passieren. Stimmüberlastung und Stimmfehlbelastung z. Weiche Stimmlippenknötchen können sich zurückbilden, wenn durch Stimmruhe und Stimmtherapie wie bei der Therapie hyperfunktioneller Stimmstörungen eine Veränderung in Richtung eines physiologischen und ökonomischen Umgangs mit der Stimme erzielt wird.

Harte Stimmlippenknötchen werden meist durch einen mikrolaryngoskopischen Eingriff chirurgisch abgetragen. Stimmruhe vor und nach dieser Behandlung ist vorteilhaft. Häufig sitzen sie oft auf einem kleinen Stiel auf der Stimmlippenschleimhaut. Sie treten oft in Verbindung mit einer akuten Kehlkopfentzündung bei zusätzlicher bzw.

Therapeutisch ist die Abtragung Polypenresektion unter direkter Laryngoskopie indiziert. Zur Wiederherstellung der Stimme und Ausschaltung der zugrunde liegenden Ursachen ist eine postoperative logopädische Stimmtherapie erforderlich, insbesondere, wenn die Fehlbelastung der Stimme zu einer hyperfunktionellen Stimmstörung geführt hat.

Das Kontaktgranulom gehört ebenfalls zu den organischen Stimmstörungen. Dabei handelt es sich um eine Geschwulstbildung an den Stimmlippen. Durch kompensatorische Hyperaktivität bei den o. Ursachen schlagen die Stimmlippen hart gegeneinander, so dass an diesen Stellen Schädigungen in Form von Schwellungen, später kleinen Schleimhautdefekten entstehen, welche durch ständige Überbeanspruchung in Kontaktgranulome übergehen können.

Nach einer logopädischen Stimmtherapie mit den Schwerpunkten Erwerb eines physiologischen und ökonomischen Umgangs mit der Stimme und bessere Stimmhygiene bildet sich ein Kontaktgranulom häufig zurück. Bei vielen Kindern im Vorschulalter etwa zwischen dem 3. Lebensjahr treten im Rahmen der normalen Sprach- und Sprechentwicklung Redeunflüssigkeiten auf. Für das Auftreten dieser entwicklungsbedingten Unflüssigkeiten gibt es zahlreiche unterschiedliche Erklärungsansätze.

Folgende Beispiele seien genannt:. In den meisten Fällen klingen diese sprachlichen Unflüssigkeiten nach einer Durchgangsphase von alleine ab, wobei sich angemessene Verhaltensweisen der Umwelt meist günstig auswirken. Bei einigen Kindern entwickelt sich aus diesen Unflüssigkeiten jedoch ein beginnendes oder bleibendes Stottern. Bei einigen Kindern tritt auch erst nach vollendeter Sprachentwicklung plötzlich Stottern auf. Stottern kann sich durch die folgenden Kennzeichen ausdrücken:.

Stottern kann auch je nach Gesprächspartner, Situation oder Zeitpunkt unterschiedlich ausgeprägt beim Kind auftreten, auch die jeweilige Befindlichkeit des Kindes, wie z. Erregung, Freude, Angst oder Wut kann eine Rolle spielen. Redeunflüssigkeiten und Stottern können nicht durch den Willen beeinflusst und auch nicht absichtlich erzeugt werden.

Aufgrund der Vielzahl möglicher Ursachen, die das Stottern bedingen oder begünstigen können wie etwa psychische Hintergründe, allgemeine Sprachentwicklungsauffälligkeiten, organische, anlagebedingte oder umweltbedingte Ursachen , steht für die Behandlung des Stotterns leider kein Patentrezept zur Verfügung.

Es gibt jedoch zahlreiche Therapieansätze, die auf das einzelne Kind zugeschnitten werden können. Trauen Sie ihm Dinge zu, kleine Rechte und Pflichten, ohne es zu überfordern.

Jeder Mensch braucht Zuwendung, Sicherheit und Geborgenheit, besonders die Kleinen und ganz besonders in einer kritischen Phase. Lenken Sie dabei Ihre Aufmerksamkeit auf die flüssigen Teile des Sprechens, und beachten sie all das, was Ihr Kind sprachlich schon ausdrücken kann. Seien Sie ein gutes Sprachvorbild Sprechen wird durch Nachahmung gelernt. Helfen Sie Ihrem Kind, indem Sie sich selbst bemühen, langsam, ruhig und einfach zu sprechen ohne gekünstelt, unnatürlich oder übertrieben zu wirken.

Wann stottert es viel, wann wenig, wann gar nicht? Versuchen Sie Situationen, in denen Ihr Kind häufiger stottert, zu vermeiden. Führen Sie statt dessen möglichst viele stotterfreie Situationen herbei, in denen Sie Ihr Kind loben und bekräftigen.

Das erhöht seine Sprechfreude und steigert die Zuversicht und das Selbstvertrauen in die eigenen sprachlichen Leistungen. Nehmen Sie sich deshalb Zeit für das Zuhören und Sprechen.

Diese Regeln für Gespräche in der Familie sollten für alle Familienmitglieder gelten:. Weisen Sie nicht auf die Unflüssigkeiten oder das Stottern hin Aus alledem, was Sie bisher über das Stottern erfahren haben, können Sie sich bereits selbst vorstellen, das es zwecklos ist, das Kind zu bestrafen, es zu ermahnen oder ihm Ratschläge zu erteilen. Sie bewirken dadurch eher das Gegenteil. Ebenso falsch wäre es, das gestotterte Wort wiederholen zu lassen oder gar das Sprechen zu verbieten.

Was dem Erwachsenen als wichtig und interessant erscheint, ist für Kinder oft nicht erwähnenswert. Man kann Kinder verunsichern und ihnen die Freude am sprechen nehmen, wenn man sie mit Fragen bedrängt, die sie nicht beantworten können.

Geben Sie dem Kind die Möglichkeit zu erzählen, was es loswerden möchte. Akzeptieren Sie es, wenn das Mitteilungsbedürfnis des Kindes Ihnen unbefriedigend erscheint. Geben sie Ihrem Kind keine Sonderstellung in der Familie nur weil es stottert So wie das unflüssig sprechende Kind nicht benachteiligt oder bestraft werden darf, soll es andererseits auch nicht wegen seiner Redeweise verwöhnt oder bevorzugt werden.

Nehmen Sie deshalb Ihrem Kind auch keine Arbeiten und Verrichtungen ab, die es selbst erledigen könnte, das wäre falsche Rücksichtnahme. Nehmen Sie ihm ebenso wenig sprachliche Tätigkeiten ab, die Ihr Kind selbst tun kann und möchte, auch wenn es dabei stottert.

Wenn Sie Ihr Kind für eine bestimmte Handlung bestrafen müssen, lassen Sie sich nicht dadurch abhalten, dass Ihr Kind in dieser Situation gestottert hat. Das Kind muss jedoch klar wissen, dass es für eine bestimmte unerlaubte Handlung und nicht für sein Stottern bestraft wird. Stottern ist kein so ausgefallenes Problem, sondern eine Auffälligkeit in der kindlichen Entwicklung, mit der man sich auseinandersetzen kann.

Das sollte Sie zuversichtlich stimmen! Dabei ist Stottern eine ganz individuelle Störung, die bei jedem Stotternden anders ausgeprägt ist und auch anders empfunden wird. Teilweise treten auch sprechbegleitende Mitbewegungen an Augen, Armen, Beinen oder anderen Körperteilen auf.

Auch Erröten, Herzklopfen, vermehrtes Schwitzen sowie psychische Probleme in Form von Sprechscheu, Erwartungsängsten, Einzelgängertum, Versagensängste oder Depressionen können Begleiterscheinungen bzw. Folgeerscheinungen des Stotterns sein. Stottern tritt bei den Betroffenen in unterschiedlichen Gesprächssituationen unterschiedlich stark auf.

Für den Stotternden sind in erster Linie nicht die Blockaden im Sprechablauf, die Verzögerungen und Wiederholungen das eigentliche Problem sondern die begleitenden Empfindungen. Insbesondere Stotternde, die noch nicht an ihrem Stottern gearbeitet haben fühlen sich ihrer Redefluss-Störung meist hilflos ausgeliefert und geraten, im Versuch dagegen anzukämpfen, zunehmend stärker unter Druck, verspannen sich noch mehr und stottern noch heftiger.

Bei kleinen Kindern treten häufig entwicklungsbedingte Redeunflüssigkeiten auf, die sich jedoch bei ca. Bei Kindern werden ca. Nach Entstehung und Verlauf lassen sich verschiedene Formen des Stotterns unterscheiden. Isolieren Sie sich nicht, versuchen Sie offen mit ihrem Stottern umzugehen - Sie werden feststellen, dass Sie umso weniger Probleme mit Ihren Mitmenschen haben werden, je offener Sie darüber sprechen.

Treten Sie einer Stotterer-Selbsthilfegruppe bei und besprechen Sie dort Ihre gemeinsamen Probleme, lernen Sie nette Leute kennen und überlegen Sie gemeinsam was man tun kann. Informieren sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten, probieren Sie aus, was Ihnen zusagt und entscheiden Sie dann, was für Sie am besten ist. Nur wenn Sie es selbst in die Hand nehmen, kann sich an Ihrem Problem auch etwas ändern. In einer stress- und angstfreien Umgebung können viele von ihnen jedoch flüssig sprechen.

Helfen sie diesen Menschen, indem Sie versuchen, sich in deren Situation hineinzudenken und zeigen Sie Verständnis. Stottern ist nichts Schlimmes sondern nur eine andere Art zu Sprechen. Setzen Sie sich über gängige Vorurteile hinweg und qualifizieren Sie den Stotternden gedanklich nicht einzig und allein wegen seines Stotterns ab.

Wer über Stotternde lacht, versucht nur über seine eigene Unsicherheit im Umgang mit ihnen hinwegzutäuschen. Lachen Sie mit den Stotternden und nicht über sie. Wenn Sie merken, dass ein Stotternder über sein Problem mit Ihnen reden möchte, hören Sie ihm geduldig zu.

Zeigen Sie Verständnis, vermeiden Sie aber Mitleid. So wie Sie selbst von anderen behandelt werden wollen, sollten Sie auch dem Stotternden Aufmerksamkeit, Respekt, Geduld und Achtung entgegenbringen.

Kommunikation als wechselseitiger Austausch mit der Umwelt ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Insofern kann man sich die enorme Belastung für Menschen vorstellen, die aufgrund einer stark beeinträchtigten oder verlorenen Sprach- bzw. Sprechfähigkeit unter den sozialen Einschränkungen leiden müssen, wenn die verbale Kommunikation weitgehend unmöglich geworden ist.

UK versucht angemessene sprachergänzende oder - ersetzende Kommunikationshilfen bereitzustellen, so dass der vorübergehend Nichtsprechende nicht in einer kommunikativen Isolation gefangen bleibt. FC stellt lediglich ein Teilgebiet insbesondere für die Arbeit mit autistischen Menschen dar, wobei ein Stützer physische, verbale und emotionale Hilfestellung beim Deuten auf Symbole o. Unterstützte Kommunikation richtet sich an sämtliche Personengruppen, die in ihrer Kommunikationsfähigkeit eingeschränkt sind.

Dabei beinhalten die körpereigenen Methoden zum einen allgemein gebräuchliche, wie z. Gestik und Mimik und andererseits kompensierende Methoden auf Regeln basierende Gebärden, Fingeralphabet, das so genannte Lormen etc. Während das lautsprachliche Sprechtempo zwischen Wörtern in der Minute variiert, wurden bei verschiedenen unterstützt Kommunizierenden Worte in der Minute gezählt.

In diesem Zusammenhang ist die stark verzögerte Reaktions- bzw. Pausenzeit sehr lang, was insbesondere der sprechende Kommunikationspartner häufig zunächst als unangenehm empfindet.

Es handelt sich insofern um eine sogenannte Asymmetrische Kommunikation, auch deswegen, weil der unterstützt Kommunizierende viel seltener initiieren kann und insofern einen geringeren Gesprächsanteil und weniger Einflussmöglichkeiten auf den Gesprächsverlauf nehmen kann.

Die hier lediglich angedeuteten Schwierigkeiten machen bereits deutlich, wie notwendig Geduld und Konzentration beider Kommunikationspartner sind. Wie bereits kurz angedeutet, besteht das Hauptziel der Unterstützten Kommunikation darin, den Menschen, die nicht mehr auf die allgemein gebräuchliche Lautsprache zurückgreifen können, aus ihrer kommunikativen Not zu verhelfen.

Demnach knüpft UK an sämtlichen Möglichkeiten z. So beinhaltet das Sprechen u. Im Gegensatz dazu besteht für Nichtsprechende ohne wirksame Kommunikationsmedien die Gefahr, dass die Mitmenschen zu ihnen sprechen, für sie sprechen, aber nur leider selten mit ihnen sprechen. Über die Erarbeitung einer individuellen und multimodalen Kommunikationshilfe soll somit sowohl auf der kommunikativen Ebene als auch auf der sozialen Ebene eine möglichst umfassende Autonomie des Betroffenen wieder hergestellt werden.

Das bleibende permanente Gebiss besteht aus jeweils 16 Zähnen im Ober- und Unterkiefer. Um die einzelnen Zähne genau bezeichnen zu können, wird der Kiefer in 4 Quadranten aufgeteilt und jeder Zahn mit einer Zahl versehen, so dass sich folgendes Schema ergibt Blick des Arztes auf den Patienten:.

Die erste Ziffer bezeichnet dabei den Quadranten, die zweite den Zahn. Im Milchgebiss werden die Quadranten weiter durchnummeriert, so dass der rechte Oberkiefer die Vorziffer 5, der linke Oberkiefer die Vorziffer 6, der linke Unterkiefer die Vorziffer 7 und der rechte Unterkiefer die Vorziffer 8 erhält.

Im kindlichen Milchgebiss fehlen die Prämolaren, hier sind zusammen nur 20 Zähne vorhanden. Zur räumlichen Orientierung im Gebiss werden allgemein folgende Lagebezeichnungen verwendet:. Zur weiteren räumlichen Orientierung im Schädel dienen drei senkrecht aufeinanderstehende Bezugsebenen:. Da der Unterkiefer als beweglicher Schädelknochen seine Lage zum Oberkiefer verändern kann, lassen sich Positionsveränderungen im Gebiss mit Hilfe dieser Bezugsebenen beschreiben.

Der Neutral- oder Regelbiss Kl. I nach Angle ist die normale, kaufunktionell optimale Lagebeziehung des Unterkiefers zum Oberkiefer und zum Gesamtschädel. Diese Regelbissmarken sind Grundlage für die Diagnostik. Im folgenden soll näher auf die wichtigsten pathologischen Gebissbefunde eingegangen werden. Allgemein wird hierbei eine weitere Unterscheidung in Mundatmer und Nasenatmer vorgenommen.

Des weiteren erfolgt eine Unterteilung danach, ob es sich um eine ein- oder beidseitige Anomalie handelt. III nach Angle Beim Mesialbiss führen in Umkehrung der gerade beschriebenen Verhältnisse ein oberer Schneidezahnrückstand oder unterer Schneidezahnvorstand ebenso wie ein Vorstand des gesamten Unterkiefers gegenüber dem Oberkiefer zu einem gestörten frontalen Überbiss in Form eines Vorbisses der unteren Schneidezähne vor die oberen.

Auch hier wird unterschieden, ob es sich um eine ein- oder beidseitige Anomalie handelt. Eine sagittale Verschiebung des Unterkiefers kann auch Auswirkungen auf die Verzahnung der Schneidezähne haben:. Als Norm für unsere Bevölkerung ist ein vertikaler Überbiss der oberen Schneidezähne über die unteren um etwa mm anzusehen.

Offener Biss Eine umgekehrte Störung der vertikalen Okklusionsbeziehungen stellt der offene Biss dar. Hierbei finden einzelne Zähne oder Zahngruppen beim Kieferschluss keinen Kontakt mit ihren Gegenzähnen.

Meist ist der offene Biss auf den Frontzahnbereich beschränkt frontal offener Biss , mitunter sind jedoch auch Teile des Eck- und Seitenzahnbereichs betroffen seitlich offener Biss.

Je nach Ursache dieser Abweichung von der normalen Bisslage spricht man vom. Der offene Biss ist in der Regel immer mit einer Atemführung durch den Mund gekoppelt. Kreuzbiss Die Abweichung in der Transversalebene führt vom normalen Überbiss der Zähne im Seitenzahnbereich zu dem verkehrten Überbiss der Seitenzähne, dem sogenannten Kreuzbiss.

Diese Gebissanomalie kann an jedem Zahn oder in jeder Zahngruppe auftreten. Stehen die Höcker der unteren und oberen Seitenzähne aufeinander, spricht man vom Kantbiss. Wachsen die oberen Zähne buccal oder lingual an den unteren vorbei, spricht man von buccaler bzw. Beim frontalen Kreuzbiss ist das Oberkieferwachstum gehemmt, es treten vermehrt Parodontalschäden auf. Beim seitlichen Kreuzbiss wächst der Unterkiefer asymetrisch, hierdurch bedingt entwickelt sich häufig eine Gesichtsasymetrie.

Deckbiss Als erbliche, vertikal-sagittal-transversale Anomalie kann der Deckbiss schon im Milchgebiss auftreten und weist als charakteristische Merkmale eine Abflachung der oberen Frontzahnreihe mit einer Rückkippung und Steilstellung, insbesondere der oberen mittleren Schneidezähne auf. Kieferkompressionen Hierbei handelt es sich um einen in transversaler Richtung relativ zu schmalen Zahnbogen, der mit Zahnstellungsabweichungen einhergeht.

Bei der frontalen Protrusion stehen die Schneidezähne vor, und es ist eine spitzbogenartige Gestaltung des normalerweise gerundeten Frontzahnbogens zu beobachten. Beim Engstand treten vermehrt Karies, bedingt durch erschwerte Reinigung, und Parodontalschäden auf. Sind beide Zahnreihen aufgefächert und das Zahnfleisch geschwunden, kann dies eine Folge von permanentem Druck der Zunge gegen beide Frontzahnreihen sein.

Dieses Bild wird als bimaxilläre Protrusion oder bialveoläre Protrusion bezeichnet. Die Kiefer sind hierbei normal breit, die Bisslage ist neutral. Erbliche Faktoren scheinen bei dieser Anomalie eine Rolle zu spielen, wobei Einflüsse der Zungenlage und des Zungendrucks hinzukommen. Vorzeitiger Zahnverlust Vorzeitige Verluste von permanenten oder Milchzähnen können zu transversalen, sagittalen oder auch vertikalen Stellungsanomalien führen:.

Das Zungenbändchen Frenulum linguale ist eine mit Schleimhaut überzogene muskuläre Falte, die die untere Zungenfläche mit dem Mundboden verbindet. Das Bändchen verläuft von der Unterseite der Zungenspitze nach hinten zum Mundboden. Allgemein unterscheidet man zwischen einem hoch, normal und tief ansetzenden sowie einem kurzen, normalen und langen Zungenbändchen.

Bei etwa fünf Prozent aller Neugeborenen wird ein ein zu kurzes Zungenbändchen beobachtet. Bei extremer Verkürzung lässt es daher die Zunge vorne eingekerbt bzw. Die Ankyloglossie ist eine angeborene Verwachsung der Zunge mit dem Mundhöhlenboden. Dabei ist das Zungenband weit zur Zungenspitze hin fixiert. In selteneren Fällen kann eine Ankyloglossie auch durch Vernarbung nach Verletzungen auftreten. Im allgemeinen bestehen bei einem Säugling mit kurzem Zungenbändchen während des Saugens, Trinkens und Schluckens selten Schwierigkeiten.

Lediglich bei sehr kurzen Bändchen Ankyloglossie ist eine eingeschränkte Zungenbeweglichkeit zu beobachten. Hierdurch kann das Stillen fast unmöglich werden, so dass selbst eine erfahrene Stillberaterin hier keine Abhilfe schaffen kann. Die Bewegungsmuster der Zunge lassen sich unschädlich mit Hilfe von Ultraschall auf abweichende Bewegungen hin untersuchen. Auf die Sprachentwicklung selbst hat ein verkürztes Zungenbändchen keine negative Auswirkungen. Die betroffenen Laute werden dann mit der Zungenmitte am Gaumen gebildet anstatt mit der Zungenspitze hinter den oberen Schneidezähnen.

Fernerhin können aufgrund eines verkürzten Zungenbändchens Veränderungen des Zahnbogens, Zahnfehlstellungen vor allem der Schneidezähne , Schwierigkeiten beim Anpassen von Zahnprothesen oder kieferorthopädischen Apparaten auftreten, so dass ein verkürztes Zungenbändchen operativ gelöst werden muss.

Eine weitere Folgeerscheinung können myofunktionelle Störungen sein, wenn die Zunge beim Schluckvorgang nicht den korrekten Bewegungsmustern folgen kann oder in der Zungenruhelage auf dem Mundboden liegt, was wiederum zu Mundatmung mit erhöhter Infektanfälligkeit führt. Da ein stark verkürztes Zungenbändchen zu Stillproblemen, starken Artikulationsstörungen Dyslalien beim Sprechen oder myofunktionellen Störungen führen kann, ist es in einigen Fällen sinnvoll, die Verwachsung so früh wie möglich, spätestens jedoch etwa im 5.

Lebensjahr durch einen kleinen und einfachen chirurgischen Eingriff zu lösen. Die Beseitigung erfolgt chirurgisch entweder durch eine einfache Durchtrennung Frenotomie oder heute häufiger mittels einer so genannten Frenuloplastik VY-Verschiebung oder Z-Plastik. Dabei wird, um das Zungenbändchen zu verlängern, dieses Z-förmig oder VY-förmig durchtrennt und wieder vernäht.

Die zu frühe Durchtrennung ohne Narkose, kann zu Blutungen oder ungünstigen Vernarbungen führen. Beim heute so beliebten Zungen-Piercing kann das Zungenbändchen beim Herausziehen der Zunge verletzt werden, wenn dieses zu kurz ist.

Des weiteren kann sich die Piercing-Wunde in der Zungenmitte entzünden und eitern. Der fortschreitende Vereiterungsprozess kann schnell bis ins Gewebe des Zungenbändchens und des Mundbodens vordringen, so dass im schlimmsten Fall eine Teilamputation notwendig werden kann.