Der kostenlose Newsletter von Alfred Maydorn:

 


Wie sich dieses Umfeld in der Praxis auf das Ersparte auswirkt, verdeutlicht ein Beispiel: Über einen Fondsparplan lässt sie sich mit kleinen, monatlichen Beträgen einfach aufstocken. Wer Angst vor den Kapitalmärkten hat, hat schon verloren — zumindest, wenn er in Zeiten niedriger Zinsen Vermögen aufbauen und für das Alter vorsorgen will. Und in dem Zusammenhang wollte ich erstmal die Leser, die über sowas grübeln, nur darauf hinweisen, dass man von uns aus beides machen kann, bzw sich jeder einfach für das entscheiden soll wovon man eher überzeugt ist. Bei den Analysten kommt die Strategie von Vonovia gut an.

It's all about Value...


Gold von auf Silber von 13,9 auf 15,4 ich sehe keine Mine die diesen Anstieg mit einem Hebel von 3 mitgemacht hat. Vielleicht Übernahme Kandidaten, da steht Barrick momentan nicht alleine da. Der Goldpreis dreht aber auch mindestens 3 mal am Tag die Richtung, weil Euro und Dollar das auch tun. Grund Trump trifft es mit den Demokraten aha also schon mal ein positives Ergebnis eingepreist. Prost Mahlzeit und Neujahr. Antwort einfügen Boardmail an "steve" Wertpapier: Barrick konsolidiert auf hohem Niveau Kleine Ordermengen da noch sehr viele im Urlaub sind.

SIe hat genug gemacht fürs erst.. Nun sind halt andere dran.. Man setzt ja noch nicht nur auf eine Aktie.. Ich habe 7 Minen im Depot Keine Angst ich bin lange genug dabei an Geduld mangelt es mir nicht.

Ich such nur ab und zu nach der Logik wenn's runter geht funktioniert der Hebel einwandfrei. Ähnliches Phänomen beim Dax was ist der abgetaucht als der euro stärker wurde Begründung geringere Gewinnspanne und schwierigeres Umfeld für die Exportwirtschaft. Jetzt wo der Dollar steigt plötzlich absolut synchron mit den dow, wieso der lief vorher besser?

Aber klar wenn der Dollar steigt ist immer Krise, ist die aber nicht sowieso immer? Sollte ein Sprungbrett sein wenn der shutdown besteht und der Dollar den Rückwärtsgang einlegt. Auf der einen Seite positiv Gold und Silber laufen, wenn auch das tempo nicht berauschend ist.

Schon komisch vorher immer risk on schlecht für Gold und jetzt risk off so lari fari für Gold. Ja ist gestiegen seit Merger aber vorher im Preis mindestens 4 x Tansania 2 x Pascua Lama und 1 x Weggang Ceo der vorher nicht positiv bewertet wurde. Hinzu kommen noch Währungscrash die dann plötzlich in den frühen Morgenstunden gewesen waren, obwohl es vor Mitternacht war.

Bin gespannt ob jetzt bei Gold wieder Hürden konstruiert werden, wenn nicht kann es sein dass bei Gold und Minen geklinkelt wird.

Oder wird auf einen günstigen Moment für fake gold gewartet. Wenn dass dann fiktiv auf den Markt geschmissen wird ich Wette der Hebel funktioniert. Aber vielleicht verbocken sie es tatsächlich mal. Welches mir bei der momentanen Performance von Barrick ordentlich vergangen ist. Gibt es dazu eventuell Infos am Investorentag am Antwort einfügen Boardmail an "Brennstoffzellenfan" Wertpapier: Wenn die das erst am Donnerstag gemerkt haben, weiss ich was ich von Fondmanagern halten muss.

Freitag gab es angeblich monstermaessige payrolls, ich habe keine Zahlen gesehen was auch viel sagt. Die sind sowieso vorlaeufig und werden korigiert und wenn der Berricht gut ist sagt er noch was zur Bezahlung.

Das Powell direkt moderate Toene anschlug, hat Gold nichts mehr genutzt. Warum denkt der Hopf als fast einziger. Was will er damit erreichen??? Wofür möchten Sie sparen? Eine der ersten Fragen, mit der sich Anleger beschäftigen, ist die, wofür sie eigentlich sparen möchten.

Ist das Sparziel eher ein langfristiges? Beispielsweise die eigene Altersvorsorge? Oder soll mit der Anlage bereits in wenigen Jahren ein Wunsch erfüllt werden — […]. Positive Bilanz für die growney-Portfolios In den vergangenen zwölf Monaten konnten alle von growney angebotenen Anlagestrategien einen ordentlichen Wertzuwachs verzeichnen.

Die stärkste Performance lieferte das reine Aktien-Portfolio grow mit einer Wertsteigerung von 13,43 Prozent Die übrigen Portfolios können ebenfalls eine starke Wertentwicklung vorweisen: Reform der Investmentbesteuerung Dr.

Investmentsteuerrecht und Fonds-strukturierung gehören zu seinen Beratungsschwerpunkten. Was ändert sich an diesem Stichtag? Die derzeit noch geltende, transparente Fondsbesteuerung wird ohne zeitliche Übergangsregelung durch ein völlig neues, sogenanntes intransparentes Besteuerungsregime ersetzt. In diesem unterliegt dann künftig […].

Ein Jahr nach dem Marktstart kann sich growney über eine ausgezeichnete Performance, zahlreiche Preise und ein sehr positives Kundenfeedback freuen.

Die von growney angebotenen Portfolios verzeichneten in den ersten zwölf Monaten nach Start eine starke Wertentwicklung. So erzielte das reine Aktien Portfolio grow eine Performance von rund 21 Prozent. Positiv entwickelte sich auch die growStrategie. Das wünschen sich viele Anleger: Bei Anbietern, die dies alles gleichzeitig versprechen, sollten Investoren skeptisch werden.

Rentabilität, Liquidität und Sicherheit sind zwar wichtige Dimensionen der Geldanlage — lassen sich jedoch nicht alle gleichzeitig in vollem Umfang realisieren.

In der Praxis konkurrieren die 3 Ziele miteinander und können nur schwer gleichzeitig erreicht werden. Rentabilität, Liquidität und […]. Doch nicht selten macht es die Politik den Anlegern schwerer als nötig. Zumindest beim Steuerrecht will der Gesetzgeber jetzt nachbessern und die Besteuerung von Fonds vereinheitlichen. Müssen Anleger jetzt umdenken? Wir betrachten die Änderungen im Einzelnen und beantworten die Frage, ob Anleger nun im Laufe des Jahres reagieren müssen.

Mit den richtigen Produkten können Anleger dem Stichtag ganz entspannt entgegenschauen. Doch worum geht es genau? Die meisten Privatanleger wissen: In der Regel ist es die richtige Strategie, sich nicht von Kursschwankungen irritieren zu lassen, und sich stattdessen auf die langfristigen Erträge der Kapitalmärkte zu konzentrieren.

Doch selbst die beste Strategie führt nur dann zum Erfolg, wenn sie auch diszipliniert eingehalten wird. Die Entwicklung der Börsen bringt es mit sich, dass sich einzelne Positionen unterschiedlich entwickeln. Aus Fehlern wird man klug — doch wer hat schon Lust, bei der Geldanlage erst einmal schmerzhaft zu lernen, wenn das eigene Kapital auf dem Spiel steht? Viele oftmals fatale Fehler sind altbekannt, und lassen sich daher von vorneherein vermeiden.

Wir haben die sechs schlimmsten Anlagefehler zusammengestellt. Risikoaversion Mit diesem Fehler fängt alles an: Wer Angst vor den Kapitalmärkten hat, hat schon verloren — zumindest, wenn er in Zeiten niedriger Zinsen Vermögen aufbauen und für das Alter vorsorgen will. Die Inflation ist zurück. Für Verbraucher und Anleger bedeutet das konkret: Nach zehn Jahren liegt der Wert bei nur noch 82,84 Euro.

Viele Anleger halten Stop-Loss-Orders für ein geeignetes Mittel, um sich gegen Verluste abzusichern — ganz besonders, wenn sie das Marktgeschehen nicht andauernd beobachten können. Zum Beispiel, wenn sie im Urlaub keinen Zugriff aufs Depot haben. Da erscheint es sinnvoll, sich mit einem einfachen Instrument abzusichern, anstatt mit dem Markt in den Keller zu fahren. Stop-Loss-Orders, so lautet ein verbreiteter Anlagemythos, begrenzen Verluste. Doch geht diese Rechnung wirklich auf?

Robo-Advisors machen ihren Kunden ein klares Angebot: Sie bieten einfachen, transparenten und kostengünstigen Zugang zum Kapitalmarkt. Doch woran erkennen Anleger, ob ein Anbieter dieses Versprechen auch in der Praxis einlösen kann? Unabhängig davon, wie Angebot und Produktstruktur im Detail aussehen, gibt es eine Reihe von klaren Qualitätskriterien.

Wir erklären die fünf wichtigsten Faktoren, die Anleger bei der Auswahl ihres Robo-Advisors auf jeden Fall beachten sollten. Benutzerfreundlichkeit Wer sich für einen Robo-Advisor entscheidet, sucht einen effizienten Zugang zum Kapitalmarkt mit […]. Das Gespenst der Volatilität geht um: Die Aktienmärkte schwanken und Nachrichten über starke Kursausschläge sorgen für Verunsicherung.

In Zeiten, in denen traditionelle sichere Anlageformen wie Versicherungen kaum noch Zinsen erbringen, fragen sich viele Anleger, ob ein Aktieninvestment nicht zu risikoreich ist — Zeit für eine Bestandsaufnahme. Die Aktienmärkte schwanken, denn das liegt in ihrer Natur. Bei fallenden Kursen […].

Eine weit verbreitete Weisheit lautet: Nichts ist so sicher wie die eigenen vier Wände. Viele Anleger haben Angst vor den Kapitalmärkten und stecken ihr Geld bevorzugt in eine eigene Immobilie.

Es gibt viele gute Gründe ein Haus zu kaufen — der Vermögensaufbau gehört leider nicht dazu. Wer dieses Ziel verfolgt, kommt an Wertpapieren nicht vorbei. Ein gut diversifiziertes […]. Anleger, die in Europa nach attraktiven Zinsen Ausschau halten, suchen momentan vergebens.

Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank und weitere Faktoren wie der demografische Wandel und das gedämpfte Produktivitätswachstum drücken die Zinsen auf Rekordtiefs.

Als risikolos geltende Staatsanleihen bester Qualität rentieren sogar im negativen Bereich. So schwankt etwa die Umlaufrendite von Bundeswertpapieren aktuell um -0,09 Prozent Stand: Anleihen reduzieren die Portfolioschwankungen Können Anleihen im anhaltenden Niedrigzins-Umfeld tatsächlich ein sinnvoller Baustein zur Risikosteuerung in einem Aktienportfolio sein? Im derzeitigen Niedrigzinsumfeld setzen viele Sparer immer mehr auf Indexfonds, um ihr Vermögen möglichst gewinnbringend zu investieren.

Dabei kommt es allerdings nicht nur auf eine gute Anlagestrategie an, die zur individuellen Risikobereitschaft und den jeweiligen Anlagezielen passt. Auch eine vernünftige Kostenstruktur ist wichtig. Betrachten wir beispielsweise die Kosten einer Anlage in Höhe von Gerd Kommer hat die passive Geldanlage in Deutschland bekannt gemacht.

Michael Hauptmann, Leiter Kundenservice bei growney, hat ihn interviewt. Mein Eindruck ist, dass sich das Investitionsverhalten der Deutschen in den vergangenen […]. Ökonomen nutzen diesen Satz gern, um zu beschreiben, dass einem im Wirtschaftsleben nichts Gutes widerfährt, das einem einfach so geschenkt wird. Eine der goldenen Regeln der Geldanlage lautet folgerichtig, dass Anleger nur dann auf hohe Renditen hoffen dürfen, wenn sie dafür auch entsprechende Risiken in Kauf nehmen.

Eine Ausnahme von dieser Regel gibt es allerdings: Die systematische Streuung des Kapitals über verschiedene […]. Die Rede ist von einem sog. Die Warnung war auch dringend nötig, denn der Hype um Kryptowährungen wie Bitcoin zeigt wieder einmal sehr deutlich, dass viele Menschen einem Herdentrieb folgen, gerade dann, wenn vermeintlich hohe Gewinne winken, die offensichtlich den Verstand ausschalten.

Auch diesmal wird es wieder Read More. Darin erläutert er die Machtverhältnisse im globalen Kapitalismus. Aber wer sind diese Personen, Read More. Zentralbanken würden die Probleme nicht mehr lösen können, weshalb noch stärker als in der Finanzkrise ab die Staaten einspringen müssten, was entweder deren Schulden oder die Inflation und Negativzinsen beträchtlich erhöhen würde. Seit einem Jahr warnt Prof.