Liste von Hörfunksendern in den Vereinigten Staaten

 

Dies ist eine Liste der Nummer-eins-Hits in den von Billboard ermittelten Best-Sellers-in-Stores-Charts (Verkaufscharts) in den USA im Jahr In diesem Jahr gab es neun Nummer-eins-Singles und sieben Nummer-eins-Alben.

Iowa Public Radio gegründete Station.

Inhaltsverzeichnis

Dies sind die Listen der Nummer eins Hits in den Vereinigten Staaten von Amerika während des Jahres , wie sie in der Musikzeitschrift Billboard veröffentlicht wurden. Bevor ab August die offiziellen Hot aufgelistet wurden, gab es in.

Too Much Heaven 2 Wochen 6. Le freak 3 Wochen I Will Survive 3 Wochen Please Don t Go 1 Woche 5. Januar Rupert Holmes: Januar, insgesamt 3 Wochen Michael Jackson: Rock With You 4 Wochen Just Like Starting Over 5 Wochen The Tide Is High 1 Woche Januar Kool The Gang: Celebration 2 Wochen 7.

Physical 10 Wochen Januar Daryl Hall John Oates: Centerfold 6 Wochen 6. Juni Nelly feat. Kelly Rowland — Dilemma November Kanye West feat. Jamie Foxx — Gold Digger Februar Flo Rida feat. T-Pain — Low 5. März Rihanna feat. Calvin Harris - We Found Love 3. November — 6. Februar Pharrell Williams - Happy 2. März — Mai Adele — Hello 8. Januar Drake — One Dance Juli Drake — In My Feelings Falco — Rock Me Amadeus , , 3 Wochen. Liste der deutschen Nummer-eins-Hits im Ausland.

OutKast — Hey Ya! Februar bis zum 8. April den In Europa werden die meisten Sendeeinrichtungen von spezialisierten Firmen und Telekommunikationsunternehmen betrieben; die US-Sender betreiben jedoch meist ihre Sendeanlagen selbst und sind für die Ausstrahlung verantwortlich.

Einige Sender strahlen sowohl auf Mittelwelle wie auch auf UKW ihre Programme aus und werden dafür jeweils mit eigenem Rufzeichen lizenziert. Viele christliche Programmanbieter nutzen diese Lizenzen. Die Mittelwellensender passen ihre Ausgangsleistung stark den Ausbreitungsbedingungen an.

Entsprechend geregelt und koordiniert wird der Wellenplan durch die FCC. Nachts reduzieren die Sender in der Regel ihre Leistung stark, um Interfrequenzen auf dem stark belegten Frequenzband zu vermeiden. Meist wird mit hoher Leistung tagsüber und stark verringerter Leistung nachts gesendet.

Es gibt immer wieder Versuche, Stereosignale über Mittelwelle auszustrahlen. Neben der Leistungsbeschränkung dürfen auch nur non-directionale Antennen auf diesen Local channels eingesetzt werden.

Stationen mit Sendeleistungen von bis zu 20 kW und directionalen Antennen werden den regionalen Stationen zugeordnet, die spezifische geographische Regionen versorgen. Diese Stationen nutzen meist verschiedene Abstrahlcharakteristica und senden mit variablen Leistungen. Dabei kommen meist unidirektionale Antennen zum Einsatz.

In den frühen ern wurden eine Reihe von weiteren Stationen auf Clear-Channel-Frequenzen lizenziert. Das führte zu strengen Leistungsbeschränkungen und zum Einsatz von directionalen Antennen. Dadurch steigt allerdings der Frequenzbedarf und es kann zu Störungen von Nachbarkanälen kommen. Wurde überregional bekannt durch die Übertragung des Peach State Jamboree.

Flagship-Station der Louisville Public Media. Station des National Public Radio. Älteste Radiosender in West-Michigan, kooperiert mit u. Sender der Mississippi Public Broadcasting. Der nichtkommerzielle Hörfunksender erhielt für seine experimentellen Programme mehrere Auszeichnungen. Ursprünglich gegründet von der American Indian Movement.

Arbeitet in Kooperation mit Fox News Radio. Karte mit allen Koordinaten: