Rentenrechner – Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung

 

n steht dabei für die Laufzeit in Jahren, m für die Anzahl der Zinsperioden. Die tatsächlich Verzinsung ist im Falle der monatlichen Zinsgutschrift höher als der angegebene Nominalzinssatz und .

Rechnerisch ergibt sich die nachhaltige Wachstumsrate wie folgt:.

Bitte wählen Sie rechts unter Berechnung „Netto zu Brutto“

Bei der Ermittlung Ihrer zukünftigen Rente werden Gehaltssteigerungen, Rentenanpassungen und die jährliche Inflationsrate berücksichtigt (die durchschnittliche jähhrliche Inflationsrate aus den vergangenen 50 Jahren beträgt 2,8 %).

Januar in Kraft und besagt, dass alle gesetzlichen Renten zu mindestens 50 Prozent steuerpflichtig sind. Wer in den folgenden Jahren nach in Rente gegangen ist, hat sogar einen höheren Besteuerungsanteil. Bis steigt der Steuersatz jährlich um 2 Prozent Mit dem Rentenbesteuerungsrechner können Sie schnell und unkompliziert Ihre Nettorente bei Renteneintritt berechnen. Einfach Ihr derzeitiges Alter sowie Nettoeinkommen eingeben und Rentenlücke ermitteln:.

Ist die Eingabe vollständig, lässt sich die Rentensteuer per Klick auf den Button starten. In der Ausgabe werden detailliert die einzelnen Positionen der Rentenbesteuerung aufgeführt. Man sollte denken, Rente ist Rente und folglich werden auch alle Renten nach einem Muster besteuert. Dem ist aber bei weitem nicht so, die Besteuerung hängt von der Art des Rentenbezuges ab. Zum einen gibt es die Ertragsanteilsbesteuerung, zum anderen die nachgelagerte Besteuerung.

Was verbirgt sich dahinter und wann greift was? Zunächst einmal gilt es, die Begriffe zu klären. Bei der nachgelagerten Besteuerung wird die Rente in voller Höhe mit dem persönlichen Steuersatz versteuert.

Ausnahme sind die gesetzliche Rente und die Rürup-Rente. Empfohlene Werte auf Basis von Erfahrungen aus der Vergangenheit, sind voreingestellt, so z.

Achten Sie auf sorgfältige Angaben, vor allem bei langjährigen Sparformen wie der Altersvorsorge machen sich bereits kleine Prozentpunkte, langfristig deutlich bemerkbar. Die Berechnung der zu erwartenden Rente basiert auf der Berechnung von Rentenpunkten die von der Deutschen Rentenversicherung vergeben werden.

Das Ergebnis stellt eine Annäherung an die zu erwartende Altersrente dar und basiert auf Zukunftsprognosen wie z. Auf dieser Basis können Sie für sich ermitteln ob das erwartete Ergebnis für Ihre Zwecke ausreichend ist, oder ob Sie zusätzlich privat vorsorgen sollten.

Die Inflationsrate ist ein entscheidender Faktor bei der Berechnung von langfristigen Geldanlagen. Zukünftige Rentenanpassungen werden bei der Berechnung berücksichtig. Rentenanpassungen im aktuellen Jahr basieren auf Lohnentwicklungen aus dem Vorjahr.

Die Anzahl der Rentenpunkte richten sich dabei nach dem Gehalt eines versicherten im Verhältnis zum Durchschnittseinkommen Ost oder West. Als "Zinsperiode" bezeichnet man in der Zinsrechnung das Intervall, in dem die Zinsgutschriften des zu verzinsenden Kapitals erfolgen.

Die Zinsperiode gibt damit an, wie häufig bzw. Der einfachste Fall ist dabei die jährliche oder einmalige Verzinsung. Erfolgen die Zinszahlungen dagegen mehrmals im Jahr im spricht man auch von unterjähriger Verzinsung.

Mit unseren Finanzrechnern kann die Zinsgutschrift für Geldanlagen wie Tagesgeld, Festgeld oder Sparkonten berechnet werden. Es können dabei unterschiedliche Zinsperioden für die Berechnung ausgewählt werden. Zinsrechner mit Zinsgutschrift oder -auszahlung: