Komparation

 


Zur Anpassung des Modells wurden die Ränge 4—6 zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis


Zur Anpassung des Modells wurden die Ränge 4—6 zusammengefasst. Die relative Häufigkeit, mit der die verschiedenen Fugenelemente verwendet werden, ist keineswegs immer gleich. So ergab sich in der Untersuchung von Wellmann und anderen , dass in Max Frischs Homo Faber das Fugenelement - e n- fast doppelt so häufig wie - e s- vorkommt.

Auch im Fall einer Erzählung von Gabriele Wohmann [20] kann die 1-verschobene Thomas-Verteilung an die Fugen der Substantivkomposita mit sehr gutem Ergebnis angepasst werden:. Die -e-Fuge trat mit und ohne Umlaut auf. Für ausführlichere Erläuterungen sei auf die angegebene Literatur verwiesen. Da eine semantische Motivation, wenn überhaupt, nur bei einem Teil der verfugten Komposita angenommen werden kann, stellt sich die Frage, welche Kriterien über die Verfugung entscheiden.

Fuhrhop zufolge zeigen Fugenelemente die Morphologisierung von Komposita an, die sich umgekehrt auch als Entsyntaktisierung beschreiben lässt. Das Fugenelement macht deutlich, dass es sich um ein Kompositum und eben nicht um eine syntaktische Konstruktion handelt, weshalb es auch bei zunehmender Lexikalisierung eines Kompositums eher zu erwarten ist z. In einer Reihe jüngerer Arbeiten plädieren Nübling und Szczepaniak dafür, Fugenelemente als prosodisches Mittel zur Optimierung des phonologischen Wortes zu interpretieren.

Anruf hingegen stellt ein prototypisches phonologisches Wort mit trochäischer Struktur dar und wird daher nicht verfugt: Die Verwendung der Fugenlaute folgt dem Sprachgefühl und ist nicht immer einheitlich vgl.

Existieren mehrere unterschiedliche Fugen für ein Erstglied, können Neubildungen häufig nur mit einem davon vorgenommen werden, die anderen Formen sind lexikalisiert etwa: Manneskraft, aber nicht Manne s hose, sondern nur Männerhose.

Erstglieder mit bestimmten Suffixen wie -keit , -heit , -ion mit Ausnahme des Erstgliedes Kommunion , -ung und anderen bilden Komposita prinzipiell mit Fugen-s. Komposita, bei denen der erste Teil selbst wieder komplex ist, haben häufig ein s als Fugenelement Bahnhof s -halle, aber Hof-hund. Daneben gibt es regionale Unterschiede: Beim Fugen-s gibt es einen Nord-Süd-Unterschied. Es tritt manchmal in Österreich, in Süddeutschland und in der Schweiz oberdeutsches Sprachgebiet bei Wörtern auf, bei denen es in Norddeutschland niederdeutsches Sprachgebiet nicht auftritt, Beispiel: Schwein e braten und Schwein s braten wohingegen die Importspezialität Schwein s haxe durchaus auch in Hannover oder im Rheinland statt des einheimischen Eisbeins bzw.

Hämmchens auf einer Speis en karte erscheinen kann, die anderswo als Speis e karte gilt. Bei anderen Wörtern tritt ein Fugenlaut in Österreich nicht auf, Beispiel: Adventkalender gegenüber Advent s kalender, oder aber in der Schweiz nicht auf, etwa Jahrzahl gegenüber Jahr es zahl. Teilweise sind aber Begriffe, die sich nur durch das Fugen-s unterscheiden, in Deutschland und Österreich mit verschiedenen Bedeutungen belegt.

So entspricht der deutsche Zugführer nicht dem österreichischen Zugsführer. So ist offiziell von Schadenmanagement , Verbandkasten , Dreiecktuch , Essenmarke, Offizierheimgesellschaft und Arbeitsuchenden die Rede.

Die Frage, ob das Fugen-s in verfassung s gebende Gewalt , wie es in der Präambel des Grundgesetzes steht, tolerierbar ist, war Gegenstand gegengerichteter Petitionen , mit denen sich Bundesregierung und Bundestag jahrelang beschäftigt haben.

Zu Beginn des In der englischen Sprache ist das Vorkommen von Fugenelementen auf s beschränkt. Dazu kommen einige übernommene Fugenmorpheme in Fremdwörtern, wie kind er garten. In den meisten Fällen werden Wörter im Englischen nicht zusammengesetzt, sondern gereiht: Manchmal wird ein zusammengesetztes Adjektiv fehlerhaft gesteigert, indem man die Steigerungsformen von beiden Bestandteilen bildet, z.

Die Steigerung von Absolutadjektiven als stilistisches Mittel zählt zu den Elativen: Neben dem Gebrauch in Vergleichen kann die Komparativform des Adjektivs in nicht vergleichenden Sätzen verwendet werden.

In dieser nicht vergleichenden Verwendung wird das Adjektiv gegenüber dem Positiv abgeschwächt, nicht verstärkt. Eine ältere Dame ist nicht so alt wie eine alte Dame. Zu Fehldeutungen kann dabei die Verwendung des Wortes wie führen, weil es in einigen Dialekten als Verbindungswort in Vergleichen gebraucht wird. Ein ähnlicher Fall wie beim nicht vergleichenden Gebrauch des Komparativs liegt vor, wenn er für die Verminderung des Gegenbegriffes verwendet wird. Ein besserer Herr ist ein Mann, der sozial höher gestellt ist.

Eine nicht vergleichende Art der Verwendung findet sich parallel auch beim Superlativ. Sie wird absoluter Superlativ oder auch Elativ genannt. Im Deutschen können auch einige wenige Adverbien gesteigert werden, so in etwa: Peter singt schöner als Jutta. In anderen Sprachen gibt es noch eine vierte Steigerungsform, den Elativ. Eine solche Sprache ist Neugriechisch:.

Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Diese Seite wurde zuletzt am Juni um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.